Foto-Nähanleitung für ein Wärmekissen

Es gab so lange keine Foto-Nähanleitung mehr und weil ich mir auch noch ein Wärmekissen nähen wollte, habe ich gleich mal eine Nähanleitung daraus gemacht. Die fertige Größe des Wärmekissens ist etwa 60x19cm. Ihr könnt das Wärmekissen auch in anderen Größen nähen so wie es für euch passend ist. Die Vorgehensweise ist immer gleich.

Bitte beachtet das dieses Schnittmuster und die Anleitung nur für den privaten Gebrauch ist! Ihr könnt daraus so viele Wärmekissen nähen wie ihr wollt und könnt sie auch verschenken. Eine gewerbliche Nutzung, auch für Kleingewerbe ist untersagt!

Lies die Foto-Nähanleitung am besten erst einmal ganz durch, bevor du mit dem Nähen beginnst. Wenn irgendwelche Schritte unverständlich sind oder du nicht weiter kommst, kannst du mir schreiben dann helfe ich gerne. Ich kann natürlich nicht versprechen dass ich umgehend zurück schreibe!

IMG_9871k

Material

  • Stoff mindestens 22 x 130cm groß
  • 1200g Rapssamen
  • gängige Nähutensilien

Ich habe hier einen Baumwollstoff der Serie „Linz“ von Westfalenstoffe genommen. Zunächst wird der Stoff zugeschnitten, im Stoffbruch (Bruch schmale Seite) schneidest du ein Rechteck von 22 x 65 cm zu. Dieses Stück einmal bügeln, damit Liegefalten verschwinden, den Stoff mit der linken Seite nach oben legen und den unteren Rand etwa 1,5cm umbügeln.

IMG_9852kDann den Stoff wieder im Bruch falten, die rechten Stoffseiten aufeinander.

IMG_9854kAn der kurzen und langen Seite werden Nadeln gesteckt, ein Label kann mit eingenäht werden. Auf dem Foto ist nicht alles zu sehen. Der Bruch ist rechts, das Label habe ich links unten mit eingesteckt etwa 3 cm vom unteren Rand.

Es wird nun die kurze und lange Seite abgesteppt, die untere Seite wo  der Saum umgebügelt wurde bleibt offen, hier wird später der Raps eingefüllt.

IMG_9855kNach dem absteppen, die Ecken oben abschneiden, nicht zu nah an der Naht! Dann wird der Stoff durch die große Öffnung gewendet und die Ecken mit einem Eßstäbchen oder Häkelnadel heraus gearbeitet.

IMG_9857kMit dem Bügeleisen die Nähte ausbügeln.

IMG_9859kNun bügeln wir uns Orientierungslinien um die 8 Kammern abzusteppen. Die Kammern verlaufen senkrecht entsprechend wird der Stoff  gefaltet. Das Wärmekissen auf der Hälfte falten, schmale Seite auf schmale Seite. Den Knick einmal bügeln, so entsteht unsere Hilfslinie. Wieder auseinander falten. Dann beide kurzen Seiten je zur Mitte (erste Hilfslinie) falten und beide Knicke bügeln, wieder auseinander falten. Dann die kurzen Seiten jeweils auf die neu entstandenen Hilfslinien falten und die Knicke überbügeln, wieder auseinander falten. Dann die rechte kurze Seite bis zum zweiten Knick von links falten, bügeln, auseinander falten und die linke kurze Seite bis zum zweiten Knick von rechts falten, bügeln und auseinander falten. Es hört sich sehr kompliziert an, aber auf diese Weise entstehen 8 gleichgroße Kammern. Wem das zu kompliziert ist der misst die Länge des Kissens und teilt sie durch 8 Kammern. Die Zentimeter können dann jeweils abgemessen und mit Nadeln gesteckt werden.

IMG_9860kUm die Kammern abzunähen benutze ich einen kleinen Zickzackstich. Ich stelle die Stichbreite auf 2.0 und die Stichlänge auf 0.9. Jeder beim Bügeln entstandene Knick wird jetzt abgenäht. Dann fange ich etwa 1,5cm von oben an und nähe Rückwärts bis zum Rand und dann vorwärts den ganzen Knick  (Bügelfalte) entlang. Am Ende wird nochmal 1,5cm zurück genäht. So habe ich den Anfang und das Ende gesichert, damit die Naht nicht mit der Zeit aufgeht. So verfahre ich mit jedem Knick im Stoff, bis 8 Kammern entstanden sind.

IMG_9861kDie Fäden können nun sorgfältig abgeschnitten werden.

IMG_9865kAn der Unterseite unseres Wärmekissens haben wir jetzt 8 Kammeröffnungen die mit Raps, Traubenkernen, Dinkel, Kirschkernen gefüllt werden können. Die richtige Füllmenge kann ich nur für den Raps angeben. Die Kammern sollten bis zu fast 2/3 mit Füllmaterial gefüllt werden. Jede Kammer sollte möglichst die gleiche Füllmenge erhalten. Wer es gerne ganz genau abmessen möchte: Pro Kammer einen Ikea Plastikbecher bis 1cm untern Rand mit Raps füllen, oder je 140g Raps pro Kammer abwiegen!

IMG_9867kJede Kammer mit zwei langen Nadeln dicht verschließen. Ich lege das Wärmekissen dann auf den Boden und verteile den Raps gleichmäßig, um zu gucken ob es wirklich die richtige Füllmenge ist. Dann wird an der Nähmaschine mit einen dreifach Stich die Öffnung knapp verschlossen.

IMG_9870kBitte darauf achten das der Stoff an der Rückseite auch gut gefasst wird. Damit das Nähen leichter ist habe ich den Anschiebetisch von der Nähmaschine abgebaut. So kann der Raps an der Seite runterhängen und rutscht mir nicht ans Ende, wo ich die Naht verschließe. Man kann auch den gleichen schmalen Zickzack Stich vom abnähen der Kammern nehmen. Dann muss man nicht so genau arbeiten, falls der untere Stoff etwas wegrutscht.

Die Naht sollte auf jeden Fall nach dem Nähen von der Rückseite nochmal kontrolliert werden, dass der Stoff richtig gefasst wurde und kein Raps herauskommt!

IMG_9872kDie Anfangsfäden und die Endfäden jeweils verknoten und die Fäden mit der Nadel ein Stück durch das Kissen ziehen, dann die Fäden abschneiden. So liegen die Fäden innen, sie können sich nicht wieder lösen und es sieht ordentlicher aus.

Anwendungshinweise: Das Wärmekissen kann in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmt werden. In der Mikrowelle bei 600 Watt etwa 3 Min. Bitte aufpassen das es nicht zu hoch erhitzt wird, dann kann der Stoff verbrennen. Wenn das Wärmekissen im Backofen erwärmt wird bitte in Alufolie einwickeln, damit der Stoff nicht braun wird und das Paket 15 Min. bei 100° erwärmen.

Das Wärmekissen nicht auf die nackte Haut legen und die Temperatur vorher überprüfen. Gerade bei Kindern und alten Menschen die Temperatur sehr sorgfältig prüfen und auf ihre Reaktion achten. Sie niemals mit dem Wärmekissen alleine lassen.

Das Wärmekissen kann bei 30° in der Waschmaschine gewaschen werden. Der Raps kann etwas ausfärben! Das Kissen danach zügig in der Sonne oder auf der Heizung trocknen.

Für fehlerhafte Handhabung, sowohl beim Waschen als auch beim Erhitzen übernehme ich keine Haftung! Bitte regelmäßig die Nähte überprüfen!

Fertig ist das Wärmekissen, eigentlich ganz schnell genäht und ein tolles Geschenk, aber auch schön zum Selberbehalten! Bitte geht sorgfältig mit dem Wärmekissen um, dann habt ihr viel Freude daran und es wird euch einen guten Dienst erweisen. Egal ob bei kalten Füßen, Verspannungen, Bauchschmerzen, aber auch zur Wärme für Heilwickel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>