Foto-Nähanleitung für ein Geburtstagsshirt

Damit ihr auch im neuen Jahr etwas zu tun habt, kommt hier eine neue Nähanleitung! Auch in diesem Jahr wird es wieder viele Geburtstage geben, auch bei uns steht bald ein Geburtstag ins Haus. Wenn man auch mit 14 Jahren kein Geburtstagsshirt mehr tragen möchte, ist es aber eine tolle Idee für kleine Kinder. Gerade Kindergartenkinder sind stolz auf jeden Geburtstag.

Bitte beachtet das dieses Schnittmuster und die Anleitung nur für den privaten Gebrauch ist! Ihr könnt daraus so viele Geburtstagsshirts nähen wie ihr wollt und könnt sie auch verschenken. Eine gewerbliche Nutzung, auch für Kleingewerbe ist untersagt!

Lest die Foto-Nähanleitung am Besten erst einmal ganz durch, bevor ihr mit dem Nähen beginnt. Wenn irgendwelche Schritte unverständlich sind oder ihr nicht weiter kommt, könnt ihr mir schreiben dann helfe ich gerne. Ich kann natürlich nicht versprechen dass ich umgehend zurück schreibe!

IMG_9893kMaterial:

  • Ein unifarbenes oder gestreiftes Shirt oder T-Shirt in passender Größe, da es ein Jahr passen soll ruhig etwas größer
  • Applikationsfilz wenn ihr wie ich erst eine Applikation näht und sie dann auf das Shirt näht (vorteilhaft falls das Kind sehr schnell wächst, kann die Applikation vom Shirt getrennt werden und auf ein neues befestigt werden.
  • Jerseystoff einmal uni, einmal gemustert, gestreift oder gepunktet
  • Filmoplast, Vlisofix oder Vliseline zum Verstärken des Jerseys
  • Applikationsvorlage ausdrucken (am Besten auf etwas dickeren Papier) und ausschneiden
  • übliche Nähutensilien

IMG_9880kVorbereitung:

  1. Die Vorlage auf dickeren Papier (120g) ausdrucken und ausschneiden. Wer kein dickes Papier hat druckt es auf dünnem aus und klebt es auf Fotokarton. So habt ihr eine prima Schablone, die ihr immer wieder nutzen könnt.
  2. Jersey vorbereiten. Ein passend großes Stück Filmoplast zuschneiden,Rückseite abziehen auf die Rückseite vom Jersey kleben und den Jersey zurecht schneiden. Ich bereite mir immer erst Quadrate vor. Da es bei mir immer schnell gehen soll nehme ich zum Hinterkleben Filmoplast. Das benutze ich auch beim Sticken mit der Stickmaschine um elastische Stoffe zu stabilisieren. Der Nachteil, man muss beim Applizieren aufpassen dass die Schnittteile beim Nähen nicht verrutschen oder Falten schlagen. Wer im nähen nicht so geübt ist, arbeitet lieber mit Vlisofix. Das wird erst auf den Stoff (Jersey) aufgebügelt, dann ausgeschnitten und dann wird das Schnittteil auf die passende Stelle gebügelt. So ist es fixiert und es verrutscht nichts beim Nähen.
  3. Wer die Applikation als Aufnäher machen möchte muss sich ein Quadrat Applikationsfilz zurecht schneiden, es sollte ringsherum etwa 1,5 cm größer als der Kreis sein.

IMG_9882kApplikationen aufmalen und ausschneiden:

  1. Für die Kreise habe ich unifarbenen Stoff genommen, damit man das: „Ich bin“ lesen kann. Den Kreis auf die Rückseite des verstärkten Jerseys malen, ich benutze dafür einen weichen Bleistift (8B). Die entsprechende Zahl auf die Rückseite des gemusterten Jerseys malen. Hier aufpassen, die Zahl muss seitenverkehrt aufgemalt werden, also falsch herum!
  2. Dann werden der Kreis und die Zahl sauber ausgeschnitten. Wer auch eine Krone an der Zahl befestigen möchte, malt sie auf und schneidet sie aus.
  3. Jetzt legt ihr die Zahl einmal auf den Kreis, so das an der linken Seite noch Platz ist um dort das „Ich bin“ aufzunähen. Wenn ihr mit Vlisofix arbeitet, solltet ihr den Kreis zunächst auf den Filz bügeln (nur den Kreis). Wenn ihr mit Filmoplast oder Vliseline arbeitet könnt ihr schon mit Bleistift „Ich bin“ auf den Kreis schreiben. Bei dunklen Stoffen sieht man den Bleistift nicht gut genug, da habe ich einen Kreidestift benutzt.

IMG_9885kNähen der Applikation:

  1. Zunächst habe ich den Kreis auf den Filz appliziert. Ich habe einen passenden Nähfaden genommen, man kann auch einen Kontrastfaden nehmen. Entweder nimmt man einen Zickzack-Stich (Einstellung Stickbreite 3.0, Stichdichte 0.9). Man kann auch einen engen Zickzack-Stich nehmen, ist aber beim Jersey nicht erforderlich. Oder man nimmt einen normalen Gradstich und näht unregelmäßig, dreimal auf dem Stoff herum. Oder man nimmt eine dreifach-Gradstich und näht einmal etwa 3mm vom Rand entfernt im Kreis. Ich habe es unterschiedlich gemacht, wer es gerne sehr ordentlich hat der sollte den Zickzack-Stich nehmen, wem es nicht stört wenn die Ränder sich etwas aufrollen, der kann auch einen Gradstich verwenden.
  2. Als nächstes wird die Zahl aufgelegt und festgenäht. Wer mit Applikationen noch nicht so viel Erfahrung hat, der findet hier einige Erklärungen.
  3. Dann kann evtl. die Krone positioniert und festgenäht werden. Sie darf ruhig etwas über den Kreis hinausragen.
  4. Dann wird die Schrift genäht. Ich nehme bewusst eine Schreibschrift, dann muss man mit der Nähmaschine nicht so oft ansetzen.

IMG_9886kSchrift nähen:

  1. Der Nähfaden sollte eine dunklere Farbe oder eine andere Farbe haben, die auf dem Stoff gut sichtbar ist. Nun fängt man bei dem I an und näht es mit einem engen (1.5) Gradstich entlang, insgesamt 3x. Ich lasse die Anfangsfäden lang hängen, nähe den Buchstaben entlang bis zum Ende, lasse die Nadel im Stoff, wende die Arbeit und nähe zurück zum Anfang, Nadel im Stoff, Arbeit wenden und wieder zum Ende nähen, Fäden lang abschneiden.
  2. So verfahre ich auch mit den weiteren Buchstaben, wobei ch und bin je in einem Schritt genäht werden. Der I-Punkt nochmal extra mit nur einem Stich vor, zurück, vor, zurück. Auch hier die Fäden lang abschneiden.
  3. Dann werden alle Fäden der Vorderseite mit einer Handnähnadel nach hinten gezogen und auf der Rückseite mit den Unterfäden verknotet, immer zwei. Die Fäden können dann abgeschnitten werden. So ist es vorne ordentlich, nichts kann sich mehr lösen. Man kann den Anfang und das Ende natürlich auch vernähen, aber bei so kleinen Buchstaben finde ich das schwieriger.

IMG_9887kDie Rückseite sieht dann etwa aus wie auf dem Foto!

Dann kann die Applikation ringsherum mit einem Rand von 3-4 mm ausgeschnitten werden. Und schon ist sie fertig.

IMG_9894kDie 1 und die 3 habe ich mit einem Zickzack-Stich genäht, die 2, die 4 und die Krone habe ich mit einem Gradstich 3 mal unregelmäßig umrandet.

Die fertige Applikation kann mit Nadeln auf das Shirt gesteckt werden und mit einem Gradstich (ich würde wieder den dreifach-Gradstich nehmen) ringsherum festgesteppt werden. Man kann die Applikation vor dem Nähen auch mit Stylefix (doppelseitiges Klebeband) fixieren, damit sie nicht verrutscht. Wenn ihr sie nicht wieder abmachen wollt, um sie evtl. auf ein größeres Shirt zu nähen, könne ihr auch Vlisofix auf die Rückseite der Applikation bügeln und dann die Applikation auf das Shirt bügeln (dazu als Schutz über die Applikation ein Tuch legen), bevor ihr sie festnäht. Dann das Vlisofix bitte vor dem ausschneiden der Applikation aufbügeln!

IMG_9890kSo könnt ihr viele schöne Geburtstagsshirts nähen und damit die Geburtstagskinder glücklich machen.

IMG_9892kNatürlich müsst ihr nicht Jerseystoffe zum Applizieren verwenden, es gehen auch Baumwollstoffe, Nickistoffe, Jeansstoffe. Egal welchen Stoff ihr verwendet ihr solltet immer ein Vlies zur Stabilisation hinterkleben oder bügeln. Wer nicht möchte das der Stoff mit der Zeit ausfranst, sollte einen engen Zickzack-Stich wählen.

IMG_9893kIMG_9891kIch wünsche euch viel Spaß beim Nähen und Applizieren, damit ihr auch gleich loslegen könnt geht es hier zum Download:

Ich würde mich wirklich freuen wenn ich mal Fotos von euren genähten Shirts bekomme. Gerne zeige ich sie hier auf meinem Blog!

2 Gedanken zu “Foto-Nähanleitung für ein Geburtstagsshirt

  1. Hallo Dini,
    vielen, vielen Dnak noch einmal für deine Zahlen. Ich hab gerade wieder zwei Shirts mit deinen wunderbaren Zahlen verschönert!
    Ich wünsch dir eine schöne kurze Woche,
    Sanni

  2. Liebe Dini,

    vielen Dank für deine wirklich ausführliche Beschreibung und auch kostenlose Vorlage für Geburtstagsshirts :-) Ich finds immer so schwierig „schöne“ Zahlen zu malen und da kam mir deine Vorlage gerade recht. Meine Tochter konnte gestern ein schickes Geburtstagsshirt tragen. Die Krone hat auch nicht gefehlt:-)

    http://hoodiedoody.blogspot.de/2015/02/geburtstagsshirt-furs-geburtstagskind.html

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Sanni

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>