Foto-Nähanleitung Rechenmaus zur Einschulung

Ich habe so lange keine Nähanleitung mehr für euch gemacht und ihr ward mir in den letzten Monaten so treue Leser, obwohl es nicht so viel Neues gab. Deshalb heute für alle die gerne Nähen eine kostenlose Foto-Nähanleitung, also auch für Nähanfänger geeignet! Ich freue mich sehr wenn ihr auf Facebook diesen Link teilt, das möglichst viele Kreative ihn finden können! Danke dafür.

Bitte beachtet das diese Schnittmuster und Anleitung nur für den privaten Gebrauch ist! Ihr könnt daraus so viele Rechenmäuse für Kinder nähen wie ihr wollt und könnt sie verschenken. Eine gewerbliche Nutzung, auch für Kleingewerbe ist untersagt!

Lies die Foto-Nähanleitung am besten erst einmal ganz durch, bevor du mit dem Nähen beginnst. Wenn irgendwelche Schritte unverständlich sind oder du nicht weiter kommst, kannst du mir schreiben dann helfe ich gerne. Ich kann natürlich nicht versprechen dass ich umgehend zurück schreibe!

IMG_3164Ich habe meine Rechenmäuse aus Nickistoff genäht, so sind sie kuschelig weich, die Ohren sind aus Filz. Man kann die Mäuse auch aus anderen Stoffen wie Baumwolle, Jersey, Babycord nähen. Die Rechenmaus ist ohne Schwanz 5,5 cm groß. Ich finde diese Größe ideal, weil sie in die Hosentasche passt und auch immer einen Platz im Schulranzen findet.

Material:

  • Nickireste
  • Filzreste
  • ca. 40cm Satinband
  • evtl. Label
  • zwei kl. schwarze Perlen
  • je 10 Perlen (8mm) in zwei verschiedenen Farben
  • etwas Füllwatte oder Watteflocken
  • übliche Nähutensilien, evtl. als Hilfsmittel eine Pinzette

IMG_0547kZunächst musst du das Schnittmuster ausdrucken und ausschneiden. Eine Nahtzugabe ist schon enthalten, bitte beachte den Fadenlauf. Leg dir alle Materialien die du benötigst zurecht.

IMG_0550k

Wenn man auf dieses Foto guckt ist hier links das Mäuschenschnäuzchen!

Die beiden Körperteile werden rechts auf rechts übereinander gelegt und den Bogen mit der Nähmaschine genäht. Unten bleibt es offen.

IMG_0551k

Das Schnäuzchen zeigt auf diesem Foto nach oben!

Als nächstes wird der „Boden“ eingesetzt. Bitte achte darauf, das wie in dem Schnittmuster angezeichnet Kreis auf Kreis stoßen. Die Mittelnaht des Körpers ist genau in der Mitte vom Boden. Damit die Teile nicht verrutschen fixiere ich sie mit zwei Nadeln, oben und unten, weil sie gerade an der Stelle sich nicht verschieben dürfen! An der linken Seite mache ich mit dem Bleistift eine Markierung für die Wendeöffnung, hier kann später auch das Label beim Schließen von Hand mit eingenäht werden. Wer das Label lieber gleich beim Nähen mit einnäht, der sollte die Wendeöffnung rechts machen und das Label an der auf dem Foto eingezeichneten Stelle, damit das Label hinterher auch richtigrum ist! Die Wendeöffnung sollte mindestens 1,5cm groß sein, sonst wird das Wenden schwierig. Wenn du einen Stoff verwendest der nicht dehnbar ist, dann sollte die Wendeöffnung mindestens 2cm betragen.

IMG_0552kHier nochmal der Anblick von unten, das Schäuzchen ist wieder oben.

IMG_0558kDann wird mit der Nähmaschine einmal ringsherum genäht, die Wendeöffnung unbedingt offen lassen. Das Nähen ist etwas fummelig, du musst aufpassen das du keine kleinen Falten miteinnähst.

IMG_0567kDer Mäusekörper wird durch die Wendeöffnung gewendet, das Schnäuzchen (hier rechts) schön ausgearbeitet (evtl. mit einem Essstäbchen).

IMG_0569kDas Satinband muss nun an einem Ende doppelt verknotet werden.

IMG_0571kDas Satinband in eine größere Nadel fädeln und durch die Wendeöffnung hinten durch die Naht stechen und das Satinband herausziehen. Auf dem Foto ist das Schnäuzchen jetzt auf der rechten Seite.

IMG_0575kDes weiteren wird nun der Mauskörper durch die Wendeöffnung ausgestopft. Ich nehme dafür Watteflocken und als Hilfsmittel eine große Pinzette. Mit der Hand kann man die Watte auch stopfen ist aber etwas eng, hier sind schmale Finger vom Vorteil oder wieder ein Essstäbchen.

IMG_0579kDer Körper sollte ruhig fest gestopft sein.

IMG_0580kWenn du ein Label hast und es nicht zuvor mit der Nähmaschine schon eingenäht hast, kannst du es jetzt in die Wendeöffnung schieben. Im nächsten Schritt wird das Label mit eingenäht.

IMG_0581kDas Schließen der Wendeöffnung muss von Hand vorgenommen werden. Mit einen Matratzenstich wird in kleinen Stichen die Öffnung geschlossen. Dabei muss man immer wieder durch das Label stechen. Mit sehr kleinen versteckten Stichen die Öffnung schließen, umso haltbarer ist es.

IMG_0583kSo sieht es aus wenn die Wendeöffnung geschlossen ist, keiner sieht das sie von Hand verschlossen wurde!

IMG_0585kAls nächstes werden die Ohren angenäht, dazu einen farblich passenden Nähgarnfaden aussuchen. Die Ohren müssen zunächst gefaltet und unten an der geraden Seite mit Nähgarn fixiert werden. Dazu das Ohr in zwei gleichgroßen Falten legen und durch die zwei entstandenen Bögen nähen. (Ich weiß nicht wie ich es besser erklären kann!) An dem Nähfadenende keinen Knoten machen, sondern ihn einfach ca. 6 cm hängen lassen.

IMG_0586kUm die Ohren besser positionieren zu können kann man sich erst beide Ohren soweit vorbereiten und sie dann beide auf den Körper legen. Mit einem Ohr anfangen und das Ohr ringsherum fest am Körper annähen. Das Fadenende bleibt zunächst hängen. Wenn das Ohr fertig angenäht ist, den Faden vernähen und dann durch den Körper stechen und am „Boden“ herauskommen lassen. Das Gleiche mit dem Fadenende machen und dann vorsichtig beide Fäden unter etwas Fadenspannung abschneiden. Sie verschwinden im Körper.

IMG_0588kNachdem beide Ohren angenäht wurden sollte es etwa so aussehen. Durch die Falten an den Ohren, kann man sie etwas nach vorne biegen, so sieht es plastischer aus.

IMG_0589kDann die beiden Knopfaugen (Perlen) positionieren und annähen. Auch hier mache ich keinen Knoten sondern lasse das Fadenende wieder herunterhängen. Wenn die Perle fest genug angenäht ist verknote ich Anfangsfaden und Fadenende und steche dann direkt am Knoten durch den Körper und am „Boden“ wieder heraus.

IMG_0590kSo gucken die Fäden dann aus dem „Boden“ heraus. Unter Fadenspannung werden sie abgeschnitten und verschwinden dann im Körper.                                                            Vorsichtig nicht in den Stoff schneiden!

IMG_0592kSo sieht das Mäuschen jetzt aus, es fehlen nurnoch die Perlen.

IMG_0594kDie Perlen mit Hilfe einer größeren Nadel auffädeln. Immer in Fünferschritten in einer Farbe. Zwischen jeweils fünf Perlen immer etwa eine 3cm große Lücke lassen (so kann man am Besten die benötigte Länge des Fadens ermitteln), dann das Ende doppelt fest verknoten. Den Faden abschneiden und mit einem Feuerzeug etwas verschmelzen, damit er nicht aufribbeln kann.

IMG_0595kFertig ist die Rechenmaus, sie ist nun Einsatzbereit! Die Perlen können nun wie auf einem Rechenschieber hin und her geschoben werden. Die Kinder können so plus und minus rechnen und in Fünferschritten zählen. Ein tolles Geschenk zum Schulanfang, auch für die Schultüte. Die Rechenmaus wird zum treuen Begleiter des Schulkindes. Die Maus kann zusätzlich als Glückbringer oder Talisman dienen. Ich habe in den letzten Jahren viele dieser Mäuse für Kunden gefertigt.

IMG_6733kViele Mäuse habe ich auch individualisiert. Die ersten Namen habe ich mit der Hand gestickt, später dann mit der Stickmaschine.

Hier findet ihr den download für das Schnittmuster zur Rechenmaus:

ACHTUNG! Genähte Rechemäuse sind nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, sie enthalten verschluckbare Kleinteile!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Freude mit dieser Nähanleitung!

5 Gedanken zu “Foto-Nähanleitung Rechenmaus zur Einschulung

  1. Danke schön für diese Anleitung. Habe nach einem Danke-schön für eine zukünftige Schulanfängerin gesucht und bin zufällig hier gelandet.
    Schade, dass ich diese Maus nicht schon letztes Jahr gefunden habe, dann hätte ich sie für meine Nichte gemacht :-)

  2. Heute entdeckt und dennoch gerade richtig :)
    Vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung und das Gratisschnittmuster. Ich habe ein blaues Rechenmäuschen gemacht und bin entzückt. Nun bin ich gespannt, was der Schulanfänger dazu sagt.
    Nochmals Danke schön und liebe Grüße,
    Linda :)

  3. ich werde mich mal dran versuchen für unsere drillinge, wenn es nicht klappt komme ich rum und kaufe welche bei dir
    lg christa

  4. liebe Dini,

    vielen Dank für diese tolle Anleitung. Meine Enkeltochter Emma kommt im Herbst zur Schule und da habe ich gleich einen Grund so eine schöne Rechenmaus für die kleine Maus zu nähen.

    Liebe Grüße
    Barbara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× sechs = 36

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>