Ein neues Babyset

Ein schönes Wochenende liegt hinter mir. Freitag waren Freunde bei uns, es wurde gemeinsam gekocht und gab leckeres syrisch-deutsches Essen. So viele Leute gleichzeitig waren noch nie in unserer kleinen Küche. Ich hoffe wir werden das noch ein paar Mal wiederholen. Am Sonntag habe ich es geschafft noch ein Babyset zu nähen. Die neue Woche beginnt mit vielen Terminen.

IMG_4005k_FotorEinmal komplett Klimperklein Schnitte, die Wendejacke aus dem Kinderleicht Buch und den Strampler und das schmale Shirt aus dem Babyleicht Buch.

IMG_4007k_FotorDie Wendejacke habe ich mit einer Tasche und Armpatches etwas aufgepimpt.

IMG_4010k_FotorIMG_4012k_FotorDen Strampler habe ich aus Alpenfleece ohne Fuß mit Bündchen genäht. Der gefürchtete Zwickel lässt sich aus dem weichen Alpenfleece super einnähen (ich habe es sogar mit der Overlock gemacht).

IMG_4014k_FotorDie Stickdatei ist von StoffCut „BärBel“. Die Belege werden innen nur an zwei Stellen fixiert, rechts und links an den Nähten. Leider rollt sich der Beleg beim An- und Ausziehen leicht hoch. Nachdem ich eine Weile überlegt habe wie ich es ändern kann, habe ich den Beleg von außen ringsherum festgenäht. Ich habe mit Gradstich drei unregelmäßige Linien genäht, dann in einer dunkleren Nähgarnfarbe in einem 3-fach-Gradstich eine zusätzliche Linie gesetzt.

IMG_4017k_FotorDas schmale Shirt habe ich am Ausschnitt mit dem Bandeinfasser eingefasst. Und es hat diesmal perfekt geklappt. Nachdem das säumen mit einem Coverstich nicht sauber funktioniert hat, habe ich den Saum kurzerhand abgeschnitten und durch ein Bündchen ersetzt.

IMG_4019k_FotorDas Set habe ich in Größe 68 genäht, der kleine Mann ist schon im November geboren.

IMG_4025k_FotorDieses Set wird jetzt noch mit einem gekauften Body, Strümpfen, Spielzeug und Pflegeprodukten ergänzt.

IMG_4027k_FotorHier noch ein Geschenk, wieder zum Geburtstag! Jetzt sind alle drei Damen der Familie mit einer Kosmetiktasche ausgestattet. Die Schrift ist eine Stickdatei von Lieblingslieblinge, das Herz von huups.

IMG_4028k_FotorDiesmal habe ich ein Lederlabel angenäht, was immer besonders edel aussieht. Das Label habe ich bei Dortex bestellt. Dort bekommt man auch Textillabel und welche aus Pap Snap.

IMG_4030k_FotorGestern war ich auf einer Integrationskonferenz, dazu werde ich in einem gesonderten Post etwas schreiben. Es ist klar geworden das es vielerorts die gleichen Probleme und Schwierigkeiten gibt: zu wenig Helfer, zu viele „alte“ Helfer (die jungen Menschen fehlen), viele Sachspenden aber wenig Bereitschaft mit den geflüchteten Menschen in Kontakt zu kommen. Viele Angebote für die Flüchtlinge, aber dabei kommen sie nicht mit Deutschen in Kontakt sondern sind wieder für sich. Die geflüchteten Menschen wünschen sich am meisten ihre gelernten Deutschkenntnisse im Gespräch mit Deutschen anwenden zu können! Ich kann es jeden nur ans Herz legen einen Kontakt zu suchen. Mein Leben ist in den vergangenen Wochen so sehr bereichert worden durch die vielen Gespräche mit den Geflüchteten. Ich habe so viel gelacht und noch nie so viel über die deutsche Grammatik diskutiert und mich überhaupt so sehr mit unserer deutschen Sprache beschäftigt.

Geplant ist ein gemeinsamer Beitrag in arabisch-deutsch, da ich inzwischen viele Leser habe, die sich in der deutschen Sprache noch üben. Ich freue mich darauf einen gemeinsamen Beitrag zu schreiben. Und weil es einige Tage gedauert hat diesen Beitrag fertig zu schreiben, steht das Wochenende schon fast wieder vor der Tür! LIEBEVOLLe Grüße Dini.

 

Glücksbringer und Geburtstagsgeschenke

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr, für alle ein glückliches Jahr 2017! Ich genieße gerade meine letzten freien Tage, bevor der Alltag wieder losgeht und sich der Kalender füllt. Die letzte Woche habe ich mit vielen Freunden und gutem Essen verbracht, es wurde viel erzählt und gelacht. Ich hoffe, dass es in diesem Jahr viele solcher Glücksmomente geben wird.

IMG_3948k_FotorUnd damit das neue Jahr auch ein gutes Jahr wird gab es für einige Freunde einen Glücksbringer. Auf einem Zettel habe ich für jeden 3 Wünsche für dieses Jahr aufgeschrieben, ihn gefaltet und in den Lederanhänger eingenäht! Die Stickdatei habe ich schon lange und ist Fannytaags von huups. Ich habe das Kleeblatt erst auf Leder gestickt und dann mit der Nähmaschine auf die Rückseite Leder hinter genäht. Dann habe ich den Anhänger ausgeschnitten und mit einem Lederband und Perlen versehen.

IMG_3940k_FotorGleich am ersten Tag des Jahres stand ein Geburtstag an. Da junge Mädchen immer eine Menge Kleinkram haben, passt eine Kosmetiktasche doch gut. Mit Namen personalisiert, mit einer Stickdatei von Lieblingslieblinge. Die Tasche ist außen mit hochwertigem Wollfilz unten zusätzlich mit Papsnap verstärkt und einem breitem Webband verschönert.

IMG_3942k_FotorAuch hier habe ich aus der Stickdatei funnytaags ein Lederanhänger bestickt.

IMG_3945k_FotorInnen habe ich einen Baumwollstoff verwendet und noch eine kleine Tasche eingenäht.

IMG_3954k_FotorUnd da die Schwester nur zwei Tage später Geburtstag hat, habe ich gleich noch eine zweite Tasche genäht. Der Wollfliz in grau mit grauen Papsnap kombiniert und einem bunten Webband.

IMG_3955k_FotorInnen ein türkisfarbener Westfalenstoff Baumwolle getupft. Ich liebe diese Kosmetiktaschen und würde mir könnte ich mehrere gleichzeitig benutzten selber welche nähen.

Ich freue mich auf ein weiteres Nähjahr mit spannenden Projekten. Die nächsten Tage werde ich an einem noch geheimen Projekt arbeiten, da ich jetzt zum Probenähteam von Ideendörfchen gehöre. Leider wird es noch etwas dauern bis ich euch erste Ergebnisse zeigen kann. LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Wenn aus Fremden Freunde werden

Auch wenn Weihnachten fast vorbei ist, wünsche ich allen noch ein schönes Weihnachtsfest. Es war wie jedes Jahr, die Zeit vor Weihnachten war knapp. Zum ersten Mal stand einen Abend vor Weihnachten noch kein Weihnachtsbaum. Aber zusammen haben wir es geschafft das Heiligabend alles rechtzeitig fertig war! Ich habe die letzten Tage sehr genossen und freue mich auf die kommenden Tage. Ich habe Freunde eingeladen und wir besuchen Verwandte. Durch einen ausgefüllten Alltag bleiben diese Zwischenmenschlichen Beziehungen oft auf der Strecke.

IMG_3935kVor Weihnachten habe ich einige Geschenke genäht. Eine syrische Familie die umgezogen ist haben Kissen mit Namen bekommen. Ich mache mir immer viele Gedanken über Stoffe, Farbkombinationen und Zusammenstellung. Die Freude war groß und ich zufrieden.

IMG_3933kWenn Fremde Freunde werden – seit Sommer 2015 bin ich in der Flüchtlingshilfe tätig. Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mit den Flüchtlingen in Kontakt zu kommen. Es liegt mir nicht so mit Händen und Füßen zu sprechen und meine beschränkten Englischkenntnisse haben mich auch nicht viel weiter gebracht! Zunächst merkte man bei den Kindern erste Spracherfolge, immer deutlicher konnten sie mitteilen was sie wollten.

IMG_3930kInzwischen machen alle große Sprachfortschritte. Das Wichtigste ist die Sprachkenntnisse auch anwenden zu können. Aber wie, wenn es außerhalb des Sprachkurses kaum Möglichkeiten gibt? Ich habe inzwischen mehrere Stunden in verschiedenen Familien verbracht. Es waren intensive, lebendige und lustige Stunden. Natürlich vergleichen wir unsere Kulturen miteinander und stellen immer wieder fest, dass sie gar nicht so unterschiedlich sind wie es auf den ersten Blick aussieht.

IMG_3928kGemeinsam sollten wir uns auf den Weg machen und den Fremden ein Stück entgegen gehen, ihnen zeigen dass sie willkommen sind. Und dann werden wir merken dass wir etwas zurück bekommen, wenn am Heiligabendmorgen lauter Nachrichten kommen, wo einen ein schönes Weihnachtsfest gewünscht wird von Freunden die vor kurzen noch Fremde waren!

Wir sollten uns öfter auf den Weg machen und unsere Wohlfühlzone verlassen! Trotz dass das Weltgeschehen besorgniserregend ist wünsche ich allen ein gutes neues Jahr 2017! Heute habe ich einen schönen Spruch gelesen: “ Einfach mal die Regenwolke zum trocknen in die Sonne hängen!“

LIEBEVOLLe Grüße Dini.

Diese Projekte werden mit Stoffspenden unterstützt

Als ich vor gut zwei Wochen Stoffspenden für einen guten Zweck anbot ahnte ich nicht wieviele sich dafür bewerben würden. Insgesamt haben sich 22 verschiedene Projekte vorgestellt und beworben. Schnell war mir klar, dass ich nicht alle unterstützen kann, so gerne ich es auch würde. Aber ich habe nochmal alle Ecken nachgeschaut und die Stoffspende aufgestockt. Nach meinem Aufruf im letzten Beitrag haben sich nochmal drei Kreative gemeldet, die ebenfalls mit Stoffspenden unterstützen wollten. Somit können insgesamt 18 Stoffspenden für den guten Zweck verteilt werden! Ich freue mich so sehr darüber.

IMG_3918kSo sah es in meinem Wohnzimmer aus bevor ich angefangen habe die einzelnen Stoffe zu sortieren. Es ist mir sehr schwer gefallen zu entscheiden wer eine Spende bekommt und dann die Stoffe gerecht zu verteilen.

IMG_3919kGestern Abend waren dann immerhin schon 9 von 13 Spenden gepackt. Soviele Pakete auf einmal habe ich noch nie verschickt! Für die Anderen vier muss ich jetzt nurnoch geeignete Kartons finden, die sind mir inzwischen ausgegangen.

IMG_3924kDas sind Stoffspenden für zwei unterschiedliche Projekte! Ich hoffe ich werde Fotos von fertigen Werken bekommen. Ich möchte euch einen Überblick geben, welche Projekte unterstützt werden. Insgesant 5 Projekte für Sternenkinder und Frühchen, 2 Projekte für Flüchtlinge, 6 Projekte für Krebspatienten (meistens Kinder), 3 Projekte für Nähkurse (nähen mit Kindern, Jugendlichen und Flüchtlingen), Nähen für das Kinderhospiz und Obdachlose.

Unterstützt durch weitere Stoffspenden wurde ich von Carla Hentschel, Mandy Kirchner und Maria Ludwig von mialuna! Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Ich wünsche allen Kreativen viel Spaß am verarbeiten der Stoffspenden. Ihr leistet eine tolle Arbeit, bringt etwas Freude zu Menschen die schwere Zeiten durchmachen müssen. Ich selber versuche immer wieder mit selbstgenähten Sachen Projekte zu unterstützen, aber es war mir nicht bewusst wie viele Projekte es gibt, die von so vielen Kreativen ehrenamtlich unterstützt werden.

Euch allen wünsche ich jetzt schon einen schönen vierten Advent und ein schönes Weihnachtsfest. Jeder kann irgendwo ehrenamlich Projekte unterstützen, es gibt in jedem Dorf, jeder Stadt etliche Projekte die es wert sind unterstützt zu werden. Ich habe im letzten Jahr viel Zeit an Flüchtlinge verschenkt und habe es nicht bereut. Im Gegenteil, ich habe viele tolle Menschen getroffen und bin bereichert worden. Es gab viele glückliche und lustige Momente, natürlich auch traurige und frustrierende. Wenn man sich in der Flüchtlingshilfe engagiert bekommt man auf jeden Fall einen anderen Blick auf das Thema. Die meisten Flüchtlinge wünschen sich mehr Kontakt zu Deutschen, damit sie ihre erlernten Sprachkenntnisse anwenden können. Leider ist es für sie nicht leicht mit den Deutschen in Kontakt zu kommen. Viele Deutsche haben eine Hemmschwelle Kontakt zu Flüchtlingen aufzunehmen. Wenn wir uns alle ein bisschen öffnen lernen wir uns kennen und können gut miteinander leben!

Meine Einstellung ist solange es mir gut geht habe ich die Pflicht mich ehrenamtlich zu engagieren, so wie ich es zeitlich kann. Es wird wieder Zeiten geben, wo ich nicht in der Lage sein werde mich um Andere zu kümmern oder darauf angewiesen sein werde, die Hilfe von Anderen anzunehmen. Vielen Flüchtlingen fällt es schwer so viel Hilfe von uns anzunehmen, ich sage ihnen dann das Zeiten kommen wo sie Hilfe zurück geben können. Sie müssen es nicht an mich zurückgeben, sondern jemand der Hilfe nötig hat. Geben und nehmen, es muss nicht immer genau im Gleichgewicht sein, aber wenn wir es beherzigen dann gibt es mehr Menschlichkeit und dies können wir alle gut gebrauchen.

glückliche Fügung und große Herausforderungen

Manchmal läuft alles schief, bei mir nun schon seit einigen Wochen. Jede Naht die ich nähe wird nochmal aufgetrennt, irgendwie scheint nichts zu gelingen. Und als dann am Wochenende das Weihnachtsbacken auch nicht so lief, habe ich angefangen meine Fähigkeiten und meinen Verstand in Frage zu stellen. Vielleicht ist es eine Prüfung von ganz oben! Beruhigend wenn dann eine Freundin zu mir sagt: „Egal was ich heute angefasst habe es hat nichts geklappt!“. Bin ich also nicht die Einzige. Da ich aber trotz viel fluchen, hartnäckig bei der Sache bleibe kommen dann doch ganz schöne Ergebnisse raus. Geht doch!

IMG_3887kEndlich bin ich dazu gekommen die Knopftunika und die Leggings aus dem babyleicht-Buch von klimperklein zu nähen. Zu der Einfassung erzähle ich gleich noch etwas. Ich habe hin und her überlegt ob man die Leggings auch auf Alpenfleece nähen kann. Querelastisch ist er auf jeden Fall, ich habe es einfach ausprobiert mit etwas mehr Nahtzugabe und es ging sehr gut. So ist es für den Winter eine kuschelweiche Leggings.

IMG_3879kBeim nächsten Mal würde ich wenn ich Alpenfleece zur Leggings verarbeite oben ein Bündchen dran nähen. Jetzt habe ich mit Gummi gearbeitet aber das ist etwas dick. Und die Beinabschlüsse würde ich wie die Ärmel bei der Tunika einfassen.

IMG_3875kIch habe im Internet schon länger nach einen Bandeinfasser für meine Pfaff Coverlock gesucht. Dann bin ich auf einen Bandeinfasser von Inspira Coverstich Binder gestoßen der für Pfaff, Singer und Husqvarna Coverlock geeignet ist. Der Preis von 146,60€ für einen Nähfuß ist auf jeden Fall beachtlich! Ich habe mir ein Video angeschaut, das war wirklich beeindruckend. Aber den Nähfuß gab es nicht ohne weiteres zu kaufen, da wo ich ihn gefunden habe war er nicht lieferbar.

IMG_3871kDa wir sowieso nach Paderborn wollten sind wir beim Nähmaschinenhändler meines Vertrauens vorbei gegangen. Ich hatte kaum Hoffnung das ich den Nähfuß dort bekomme, aber vielleicht konnten sie ihn besorgen. Ich staunte nicht schlecht als die Verkäuferin sagte: „Den haben wir hier, wir wollten ihn ausprobieren aber sind noch nicht dazu gekommen.“ Der Preis mit 139€ sogar günstiger als im Internet, immer noch sehr teuer.

IMG_3890kBei einem Kaffee brauchte ich Bedenkzeit, ich konnte mein Glück kaum fassen, das es den Nähfuß tatsächlich da gab. Ich musste ihn haben, unbedingt! Zuhause angekommen musste er ausprobiert werden, ich bin fast verzweifelt. Es lag nicht an den Nähfuß sondern viel mehr an meiner Coverlock, weil der Coverstich immer wieder Fehlstiche hatte. Irgendwann habe ich es dann geschafft. Die ersten Versuche waren gut, dann habe ich mich an die Knopftunika gemacht. Die Ärmel waren kein Problem, aber der Ausschnitt. In der Rundung muss natürlich gedehnt werden, aber wann muss ich dehnen und wie stark? Es bedarf noch etwas Übung. Die Jersey-Druckknöpfe haben die gleiche Breite wie der Einfassstreifen, besser wäre wenn der Streifen 2mm breiter wäre.

IMG_3870kGlücklich bin ich darüber das ich den Coverstich an der Maschine immer schneller umgestellt bekomme, es dauert keine halbe Stunde mehr nurnoch 10 Minuten. Trotzdem kostet es mich manchmal Überwindung für eine Naht die Maschine umzubauen.

IMG_3891kEine Kuschelpuppe ist auch endlich fertig geworden, ich hoffe sie gefällt. Normalerweise kombiniere ich den rosa-rot getupften Nicki (Westfalenstoffe) immer mit uni rot, aber rot sollte es auf keinen Fall sein. Also habe ich es mit weißem Sommerfrottee kombiniert.

IMG_3902kUnd zwei Schutzengel sind auch fertig geworden. Einen habe ich neu genäht, der Andere musste restauriert werden.

IMG_3903kIMG_3904kGanz persönliche Schutzengel mit Namen.

Für alle Interessierten werde ich meine Erfahrungen mit dem Bandeinfasser nochmal in einem extra Beitrag erzählen. Aber zunächst heißt es üben, üben,üben, damit das Ergebnis noch besser wird!

Draußen ist eine graue Suppe, schade nach den letzten sonnigen Tagen! Ich wünsche euch trotzdem einen schönen Tag, LIEBEVOLLe Grüße Dini.